← zurück zum Kalender

Marc Piollet und Annette Dasch
Fr, 15. Jan 2021, 20:00

Sinfoniekonzert 3

Marc Piollet und Annette Dasch
Marc Piollet und Annette Dasch

Franz Schreker »Nachtstück«, Zwischenspiel aus dem dritten Akt der Oper Der ferne Klang vom ewigen Leben für Sopran und großes Orchester
Richard Strauss »Es gibt ein Reich«, Arie aus der Oper Ariadne auf Naxos op. 60
Ernest Bloch In the Night
Erich Wolfgang Korngold  »Ich soll ihn niemals, niemals mehr sehn«, Arie aus der Oper Die Kathrin op. 28
»Ich ging zu ihm«, Arie aus der Oper Das Wunder der Heliane op. 20
Filmmusik zu The Private Lives of Elizabeth and Essex
»Tomorrow«, Sinfonisches Gedicht für Frauenstimme und Orchester op. 33 aus dem Film The Constant Nymph
Cole Porter Ouvertüre zum Filmmusical High Society
Kurt Weill »One life to live«, Song aus dem Musical Lady in the Dark

Der in Opernhäusern und Konzertsälen gleichermaßen gefeierte französische Dirigent Marc Piollet und die Weltklasse-Sopranistin Annette Dasch erwecken die facettenreiche erste Hälfte des 20. Jahrhunderts im Konzert zum Leben und schlagen die Brücke von Europa über den Broadway bis nach Hollywood. Sie schwelgen in spätromantisch-melancholischer Orchestermusik, träumen in großen Opernarien und düster-verzaubernden Liedern, werfen einen Blick auf eine Tonwelt jenseits von Dur und Moll und flanieren durch die Gassen des glanzvollen Hollywoods. Ein Abend, der die Grenzen zwischen Deutschland und Amerika, zwischen Lied und Arie, sinfonischer Dichtung und Filmmusik verschwimmen lässt! Annette Dasch, Sopran
© Klaus Weddig Annette Dasch, Sopran
© Klaus Weddig Marc Piollet, Dirigent
© Felix Broede Marc Piollet, Dirigent
© Felix Broede