← zurück zum Kalender

Forsythe | Eyal
So, 24. Okt 2021, 16:00

THE SECOND DETAIL von William ForsytheSTRONG von Sharon Eyal

THE SECOND DETAIL

Choreographie von William ForsytheMusik von Thom Willems

William Forsythes THE SECOND DETAIL entstand zuerst 1991, erlebte seine Premiere beim Staatsballett Berlin 2006 und kehrte 2019 in einer Neufassung in den Spielplan zurück. Dieses rasante Stück ist als eine der früheren, aber ganz typischen Arbeiten Forsythes längst weltweit in das Repertoire vieler klassischer Compagnien eingegangen. Forsythe treibt die Tänzer:innen an die Grenzen ihres Gleichgewichtssinns und ihrer Beweglichkeit. Dabei sind sie gezwungen, sich beim Tanzen bewusst in mehrere Raum-Perspektiven gleichzeitig hineinzuversetzen. Trotz dieses intellektuellen, analytischen Ansatzes wirkt THE SECOND DETAIL unmittelbar sinnlich. Und das nicht zuletzt auch wegen der Musik: Die elektronischen Klänge hat Thom Willems eigens für diese Choreographie entwickelt.

STRONG

Tanzstück von Sharon EyalMusik von Ori Lichtik

Als vibrierende Experimente an der Grenze zwischen Präzision und vermeintlichem Exzess sind Sharon Eyals Choreographien zu beschreiben, die bei Publikum und Tänzern einen Nerv treffen. Die kompromisslose israelische Choreographin hat längst zu einer sehr persönlichen, unverwechselbaren künstlerischen Handschrift gefunden, wurde nicht nur vom Hause Dior zur Gestaltung einer der letzten Modenschauen verpflichtet, sondern erobert zunehmend die europäischen Tanzbühnen. Die emotionale Authentizität, die zur Interpretation ihrer Stücke erforderlich ist, hat sie mit den Tänzerinnen und Tänzern des Staatsballetts in einer Kreation für Berlin persönlich erforscht.

Dauer:
90 Minuten inkl. 1 Pause