← zurück zum Kalender

Ainārs Rubiķis und Martin Grubinger
Fr, 21. Mai 2021, 20:00

Sinfoniekonzert 6

Frühling

Ainārs Rubiķis und Martin Grubinger
Ainārs Rubiķis und Martin Grubinger

Antonio Vivaldi »La primavera« (»Frühling«) aus Le quattro stagioni (Die vier Jahreszeiten) op. 8/1 in einer Fassung für Schlagzeug und Orchester
Pjotr I. Tschaikowski »März, April, Mai« aus Die Jahreszeiten op. 37 a in der Fassung von Sergei Abir
Tan Dun The Tears of Nature
Igor Strawinsky Le Sacre du printemps

Mit einem Paukenschlag läuten Ainārs Rubiķis und Martin Grubinger den Frühling ein und setzten ihn ganz ins Zeichen von Schlagwerk und Rhythmus. Tan Duns The Tears of Nature wurde für Martin Grubinger, einen der profiliertesten Schlagwerker der Gegenwart, komponiert und setzt die Ausdruckskraft und Klangwelten der Perkussionsinstrumente in Verbindung zu den Klängen der Natur. Außergewöhnlichen Fokus auf Rhythmus und Klang legte auch Strawinsky mit seinem Frühlingsopfertanz Le Sacre du printemps – bis heute radikal modern! Martin Grubinger, Perkussion
© Simon Pauly Martin Grubinger, Perkussion
© Simon Pauly Ainārs Rubiķis, Dirigent
© Jan Windszus Photography Ainārs Rubiķis, Dirigent
© Jan Windszus Photography

Werkinfo:
Frühling