← zurück zum Kalender

Recital with Maria Bengtsson
Thu, 04. Feb 2021, 20:00

Produktion: Hauptbild Produktion: Titel Produktion: Zusatzinformationen Von der Komischen Oper Berlin aus startete die schwedische Sopranistin Maria Bengtsson eine Karriere, die sie in den vergangenen Jahren an alle große Opernhäuser der Welt geführt hat. Von 2002 bis 2007 war Maria Bengtsson Ensemblemitglied im Haus an der Behrenstraße. Hier war sie unter anderem als Marie in Die verkaufte Braut , als Pamina in Die Zauberflöte oder als Zerlina in Don Giovanni zu erleben. Als Konstanze in Calixto Bieitos viel diskutierter Inszenierung von Die Entführung aus dem Serail wurde sie ebenso gefeiert wie als Gräfin in Die Hochzeit des Figaro in der Regie von Barrie Kosky, beide Produktionen unter der Leitung von Kyrill Petrenko.

Eigentlich sollte die als Eröffnung der Spielzeit 2020/21 geplante Neuproduktion von Leoš Janáčeks Katja Kabanova ein lang ersehntes Wiedersehen mit Maria Bengtsson bringen. Nun kehrt sie außerplanmäßig mit einem Liederabend an ihre ehemalige Wirkungsstätte zurück. Begleitet von der französischen Pianistin Sarah Tysman präsentiert sie im ersten Teil Lieder aus der Feder von drei skandinavischen Komponisten: Neben den sechs auf Gedichte deutscher Lyriker wie Goethe oder Heine vertonten Liedern op. 48 von Edvard Grieg sind dies mehrere auf Gedichte in schwedischer Sprache komponierte Lieder des Finnen Jean Sibelius und Lieder ihres hierzulande weniger bekannten Landsmannes Ture Rangström, des bedeutendsten schwedischen Komponisten auf dem Gebiet des Liedes. Im zweiten Teil des Konzerts wartet Maria Bengtsson dann mit Werken zweier deutschsprachiger Meister des Liedes auf: Franz Schubert und Richard Strauss, darunter so bekannte Kompositionen wie »Gretchen am Spinnrad«, »Ständchen« oder »Morgen«. Välkommen tillbaka, Maria! Weiterlesen Weniger anzeigen Read more Show less Veranstaltung teilen! Sharing is
Caring Copy Link

Preisinformation:
12 – 54 €