← zurück zum Kalender

Die Großherzogin von Gerolstein
Fr, 16. Apr 2021, 19:00

Produktion: Hauptbild Produktion: Titel Produktion: Zusatzinformationen Barrie Kosky, der nach Die schöne Helena an der Komischen Oper Berlin 2014 und der umjubelten Produktion von Orpheus in der Unterwelt bei den Salzburger Festspielen 2019 sich nun einen weiteren Hit aus der Feder Jacques Offenbachs vorknöpft, entfacht mit Ensemblepower und absurdem Witz ein amüsantes Spiel rund um die resolute Großherzogin!
Damit die Großherzogin von Gerolstein nicht auf dumme Gedanken kommt, wird sie von ihren Untergebenen Baron Puck und General Bumm beschäftigt. Zum Beispiel mit Plänen für eine großherzogliche Hochzeit. Oder einem kleinen Krieg gegen den Nachbarstaat. Sie kommt dennoch auf dumme Gedanken: Ihr Verlobter, Prinz Paul, ist ihr zu langweilig. Sie interessiert sich für den einfachen Soldaten Fritz und befördert ihn kurzerhand zum General. Das wiederum erzürnt Paul, Puck und Bumm, die den Rivalen um die Ecke bringen wollen. Fritz hingegen liebt das Bauernmädchen Wanda und widersteht den Avancen der Großherzogin. Daraufhin entscheidet sich diese aus verletztem Stolz, sich dem Komplott gegen den nichtsahnenden Fritz anzuschließen …

Die Titelrolle seiner 1867 während der zweiten Pariser Weltausstellung uraufgeführten Operette schrieb Offenbach für die als Schöne Helena berühmt gewordene Hortense Schneider, die als forsch und kraftvoll auftretende Anti-Diva das Publikum ihrer Zeit in Bann schlug. Mit Dreistigkeit und Witz bemächtigen sich nun alternierend die beiden Vollblutkomödianten Tom Erik Lie und Philipp Meierhöfer der großherzoglichen Rolle. Mit einem virtuosen Ensemble aus sieben Sänger*innen und vier Tänzer*innen in Doppelbesetzung zündet Barrie Kosky Offenbachs satirisches Feuerwerk auf politische Intrige, Günstlingswirtschaft und Militarismus. Weiterlesen Weniger anzeigen Read more Show less Die Komische Oper hält einmal mehr, was sie verspricht. concerti Das Programmheft zum Blättern
Jetzt ISSUU-Einbettung aktivieren.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschützerklärung .
var htmlsnippetextended_htmlcontent_30_DOSS0054 = ' '; var htmlsnippetextended_csscontent_30_DOSS0054 = ''; function htmlsnippetextended_jscontent_30_DOSS0054 () { } Gefördert von Veranstaltung teilen! Sharing is
Caring Copy Link

Werkinfo:
Jacques Offenbach
Opéra bouffe in drei Akten [1867]

Preisinformation:
12 – 84 €