← zurück zum Kalender

N.N. [Kreation]
So, 06. Sep 2020, 19:30

Tanzstück von Alan Lucien Øyen

Der Choreograph Alan Lucien Øyen, derzeit ›Artist in Residence‹ beim Norwegischen Nationalballett Oslo, ist auch Regisseur und Videokünstler. Bei der zeitgenössischen Tanzcompagnie Carte Blanche Norway in Bergen ausgebildet, gründete er 2006 sein eigenes Ensemble Winter Guests, für das er ein Dutzend Stücke schuf, die er inzwischen in mehr als sechzehn Ländern präsentierte. Indem er Text und Bewegung verknüpft, tritt der Choreograph in die Fußstapfen des Wuppertaler Tanztheaters Pina Bausch, das 2018 ein Werk bei ihm in Auftrag gab. Für das Ballett der Pariser Oper erarbeitet er im Frühjahr 2020 eine Kreation.
Als einer der Protagonisten der neuen skandinavischen Künstlergeneration entwickelt er Arbeiten, die ihre Wirkung gleichermaßen visuell und choreographisch entfalten, und die eine imaginäre Welt erschaffen, in der die Illusion die Realität dominiert. Alan Lucien Øyen, zum ersten Mal beim Staatsballett Berlin zu Gast, wird mit den Tänzerinnen und Tänzern eine Uraufführung erarbeiten, in der er seine dramatischen und theatralen Inspirationsquellen mit intensiver Kreativität vieldeutig in Szene setzt.

Choreographie und Inszenierung: Alan Lucien Øyen
Bühne: Åsmund Færavaag
Kostüme: Stine Sjøgren
Licht: Martin Flack
Dramaturgie: Andrew Wale