← zurück zum Repertoire

2. Tischlereikonzert: Wider das Vergessen

Kammermusik in unkonventioneller Atmosphäre

Tischlereikonzert

Erinnerung in Wort, Bild und Musik an vier ehemaliger Mitglieder des Orchesters des Deutschen Opernhauses, die unter der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft vertrieben oder ermordet wurden.

Mit ihrer Kammermusik-Reihe haben sich die Musiker und Musikerinnen des Orchesters der Deutschen Oper Berlin einen Wunsch erfüllt: Inspiriert von zentralen Produktionen des Opernspielplans, stellen sie Konzertprogramme mit Werken zusammen, die ihnen persönlich am Herzen liegen. Dabei werden sie von Sängern aus dem Ensemble des Hauses, aber auch von Gästen unterstützt.

Konzertprogramm:
Ignatz Waghalter (1881 – 1949)
Sonate für Violine und Pianoforte f-Moll op. 5

Joseph Haydn (1732 – 1809)
Streichquartett C-Dur, op. 54,2

Paul Hindemith (1895 – 1963)
Duo für Bratsche und Violoncello

Erwin Schulhoff (1894 – 1942)
Streichsextett

Igor Strawinsky (1882 – 1971)
Aus „Geschichte vom Soldaten"
Drei Tänze – Pastorale – Königsmarsch

Werkinfo:
Gedenkkonzert für Wladyslaw Waghalter, Max Rosenthal, Werner Lywen und Hans Kraus